Haarpflege, nie mehr anders

Ich zeige dir hier nacheinander 3 Methoden wie du ganz easy peasy ohne herkömmliche Shampoos deine Haare waschen kannst! Es gibt nämlich 2 Gründe die dafür sprechen:

1) Shampoos sind alles andere als gesund für uns, im Gegenteil sie sind Giftcocktails (nein kein übertriebener Ausdruck) für uns! Sie enthalten aggressive Chemikalien die der Gesundheit nachweislich schaden.Wir schmieren uns Parabene, Silikone, Propylenglykol, SLS, Diethanolamin, Polyethilenglykol, Konservierungsstoffe, Duftstoffe,…usw. in die Haare. Die Liste ist endlos wie man auch auf den Verpackungen selber nachlesen kann. Diese Inhaltsstoffe wirken einzeln oder in Verbindung mit anderen schädlich für uns. Sie können zu kleineren Gesundheitsschäden führen oder auch schlimme Krankheiten auslösen. Leider lassen wir uns gerne von der Werbung blenden und wollen das nicht wahrhaben.

Achtung auch bei festen- oder Haarseifen. Auch die sind nicht alle frei von solchen Inhaltsstoffen. (Alepposeife ist mein Favorit unter ihnen) Der 2. Grund warum du deine Haare gesund waschen solltest:

2) Total unnötige Plastikverpackungen! Denn genau die wollen wir in Zukunft ja vermeiden um unseren Planeten zu RETTEN🙌🏻 (auch das ist kein übertriebener Ausdruck)

Wie also kannst du gesund und nachhaltig deine Haare waschen:

Wenn du was cooles ausprobieren willst, dann versuche es mal mit ROGGENMEHL! Ja echt! Ich habe das 2 Jahre lang geliebt.  Für die Abwechslung habe ich auch oft mit einem anderen 100% natürlichen Produkt nach Lust und Laune gewaschen! (Infos zum anderen Produkt weiter unten)

Aber ACHTUNG: Haare die Silikone und co. aus herkömmlichen Shampoos gewohnt sind, brauchen eine Eingewöhnungsphase an die natürliche Alternative! Es kann sein, dass du nach 2-3 mal Waschen durch bist und super Haare hast (davor fühlen sie sich vielleicht nicht so sauber an). Sobald die Haare sich gewöhnt haben, kannst du happy sein! Denn du brauchst jetzt kein Gift mehr um schönes Haar zu haben! (und keine Plastikverpackung)

Hier also zur Anleitung für alle die es wagen möchten:

Waschen mit Roggenmehl:

– 50 g Roggenmehl (nicht Vollkorn)

– 300 ml Wasser

Mit dem Schneebesen zu einer Paste mischen (eventuell noch Mehl dazugeben) und eventuell etwas stehen lassen (je länger desto besser- gerne auch über Nacht). Ich mixe das Mehl mit Wasser auch gerne damit sicher keine kleinen Klumpen bleiben.

Einfach auf die nassen Haare auftragen, gut einmassieren, 10 Minuten einwirken lassen und gut ausschwänzen! Du kannst das Verhältnis Roggenmehl und Wasser auch etwas ändern. Je cremiger desto besser. Du kannst bei kürzeren Haaren auch weniger vom “Shampoo” machen, denn es sollte in einem Mal aufgebraucht werden. (Sonst kommt Sauerteig raus bis zur nächsten Haarwäsche🤪). Durch das Roggenmehl musst du deine Haare nach einiger Zeit nicht mehr so oft waschen (ich wasche sie jeden 6.-7. Tag), sie glänzen und fühlen sich toll an. (Ich bekomme dazu auch sehr viel positives Feedback von euch)

Jetzt zum 2. natürlichen Shampoo das ich dir nicht vorenthalten möchte. Denn nicht alle möchten die Haare mit dem Mehl waschen und einigen passt das nicht so gut. Hierbei handelt es sich um ein Trockenes Shampoo von der Firma “Eliah Sahil organic” aus Österreich. Es enthält Heilerde, Akazie, Waschnuss, Aloe Vera,…je nachdem welches man verwenden möchte.

Waschen mit trockenem Shampoo:

Du vermengst 2-3 EL vom Pulver mit etwas Wasser damit du eine Art Creme hast. Die massierst du in die nassen Haare und schwänzt anschließend alles gut aus.  Danach den Vorgang wiederholen, jetzt schäumt es da Fett und Schmutz beim 1. Gang rausgewaschen wurden. Fertig. (Auch ideal zum Mitnehmen da es in einer Dose ist) Ich habe nach Lust und Laune immer zwischen Roggenmehl und trockenem Shampoo gewechselt. Das trockene Shampoo findet ihr hier:

https://eliah-sahil.com und hier in Südtirol:

https://www.feines.it

vergiss nicht den Gutscheincode “Silvi10” einzugeben falls du es auch probieren möchtest!

Hier die 3. Methode um deine Haare natürlich zu waschen:

Es ist wohl die natürlichste Art die Haare sauber zu kriegen. Wasser. Seit 5 Monaten wasche ich meine Haare nur mehr mit Wasser aus, weil ich einfach gespannt war ob das funktionieren kann. Ich bin zu diesem Zeitpunkt sehr begeistert, denn es funktioniert erstaunlich gut. In den ersten paar Wochen fühlten sie sich noch sehr fettig an (sahen aber nicht so aus!) und auch Schuppen bildeten sich. Das hat sich nach etwa 4 Wochen gelegt und von da an wurden sie jedes mal sauberer. Sie fühlen sich nach dem Waschen wirklich sauber an und sehen auch so aus. Hier meine Tipps für dich:

– Wenn deine Haare schon natürliche Mittel gewohnt waren, stellen sie sich viel schneller um.

– Die ersten 10 Tage sollten sie gar nicht gewaschen werden. 

– Das wichtigste bei dieser Methode ist es, die Haare regelmäßig ausgiebig mit einer Sisal- oder Wildschweinborstenbürste zu kämmen. So verteilst du den Talg bis zu den Haarspitzen. Sie glänzen und bleiben gesund. Ich kämme sie immer Morgens und Abends.

– Vor der Haarwäsche ist es auch sehr wichtig sie gut zu kämmen. Dann am besten lufttrocknen lassen und anschließend nochmal kämmen. (Dann sieht man auch erst das Ergebnis).

– Während dem Waschen unterteile ich die Haare in etwa 3 “Schichten” damit auch alle gut mit dem härtesten Wasserstrahl abgeschwänzt werden. Auch kopfüber werden sie gewaschen. Nebenher kannst du deine Kopfhaut mit den Fingerkuppen massieren um den ganzen Schmutz zu lösen. Anschließend mit kalten Wasser oder Apfelessig ausschwänzen. 

Du brauchst bei dieser Methode wirklich Willen und Geduld. Aber es lohnt sich. Für mich ist und war das Kämmen die größte Umstellung, vielleicht steige ich irgendwann auch wieder auf die anderen beiden Methoden um, aber momentan bin ich noch ziemlich glücklich mit Wasser 😉

Hier noch Zusatztipps für glänzendes Haar:

Ich mache mir manchmal zum Schluss eine Spülung mit Apfelessig oder Kamillentee, auch Brennesseltee ist super dafür!

Einfach etwas Apfelessig mit Wasser vermengen und in den Haaren verteilen! Gut ausschwänzen! So lassen sich die Haare auch gut auskämmen!

Packung für die Haare:

An alle Kaffeeliebhaber, nie mehr den Kaffeesatz einfach weckwerfen! Den brauchen eure Haare noch 😜 Vermischt etwas Kaffeesatz mit heißem Wasser und verrührt alles zu einer dicken Paste. In das gewaschene, nasse Haar einmassieren (Kopfhaut nicht vergessen) und mindestens 10 Minuten einwirken lassen! Danach gut ausspülen und finish!

Auch hier gibt es eine Alternative von der Firma “Eliah Sahil organic” aus Österreich. (Die Produkte findet ihr hier

https://eliah-sahil.com und hier in Südtirol:

https://www.feines.it

vergesst nicht den Gutscheincode “Silvi10” anzugeben falls ihr bestellen möchtet💛

Ich verwende zum Schluss noch ein paar Tropfen von ihrem Arganöl für die Haarspitzen. (In die nassen Haare massieren)

Lasse deine Haare so oft wie möglich an der Luft trocknen und föhne oder glätte sie nicht jedes Mal wenn möglich.

Viel Spaß beim Ausprobieren und DANKE das du was für deine Gesundheit und die Umwelt tust❤️

Hier noch ein Radiointerview dazu zum anhören🥰

chemiefrei.mp3

Das könnte dir auch gefallen

Weitere Beiträge