8 Kommentare

Schupfnudl

Menge: 2 Portionen
Wos brauchi olls:
1 Ei oder 1 EL Leinsamen geschrotet mit 3 EL heißem Wasser vermischt
250 g Quark oder veganer Frischkäse (Rezept auf dem Blog) oder Soja-Skyr
2 EL Pfeilwurzelmehl
5 EL Leinsamenmehl
Salz
2 EL Öl zum Anbraten
frische Kräuter, gehackt

Wia mochi des:
– Das Ei mit dem Quark und dem Salz zu einer creme vermengen.
– Leinsamenmehl, Pfeilwurzelmehl und Kräuter dazumischen und zu einem Teig kneten. 10 Minuten ruhen lassen.
– Jetzt Schupfnudeln formen auf einer mit Leinsamenmehl bemehlten fläche.
– Für etwa 5 Minuten im kochenden Wasser kochen lassen und abtropfen lassen.
– Jetzt noch im Öl beidseitig, knusprig anbraten.

No an Tipp?
– Zu den schupfnudeln schmeckt Pilzsauce, Walnusspesto oder Ragù besonders gut.

 

Das könnte dir auch gefallen

Weitere Beiträge

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Lisa

    Hallo Silvia,

    Kann ich das leinsameschrot durch leinmehl ersetzen?

    Liebe grüße

    Antworten
  • Laura

    Hoi silvi😀 isch pfeilwurzmehl und pfreilwurzstärke is gleiche? Weil af mein packl steat 83 auf 100🤔

    Antworten
  • Evi

    Konn man a lai leinmehl verwenden?

    Antworten
  • Höller Renate

    Hallo liebe Silvi, konn i stott Leinmehl a Mondelmehl nemmen?
    L.g. Renate

    Antworten
    • silvi

      Du konnsches ersetzen, gschmocklich werts donn ober onderscht und fe dor Menge muasch probieren! 1:1 konnschs net ersetzen😊lg

      Antworten
      • Höller Renate

        Danke Silvi, i hol mir sicherheitsholber decht es Leinmehl. 🙂

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü