Keine Kommentare

Warum fair Fashion?

Wir können was ändern oder? Fair fashion und so…

(Viele Tipps für nachhaltige Kleidung ganz unten)

Vor einiger Zeit habe ich mal was zum Hintergrund von großen Ketten wie H&m, Zara, Primark und co. geschrieben…es waren Fotos dabei wie Kinder die mit 4 Jahren schon arbeiten mussten, arme Familien die unmenschliche Wohnzustände haben usw…auch damals schrieb ich, dass ich Infos und Fotos von einer jungen Südtirolerin zugeschickt bekomme die das alles mit eigenen Augen gesehen hat! Mit den Menschen gesprochen hat und einfach unfassbares zu erzählen hat…

Wir „Reichen“ wollen nicht dass unsere Kinder mit 4 Jahren schon arbeiten müssen? Wir wollen nicht in „Häusern“ wohnen die (wenn überhaupt) ein undichtes Dach haben, wir können uns nicht vorstellen wie es ist tagelang nichts zum Essen und vor allem auch Trinken zu haben!

Wiso aber sind wir bereit anderen Familien genau das anzutun? Wir könnten ihnene auch einfach nur helfen oder?

NEIN, wir können nichts tun! Wir sind nicht verantwortlich über ihre Umstände! Ist halt leider so, andere haben nun mal nicht so viel Glück…das alles ist einfach NORMAL bei denenen!“

Was aber wenn ich euch sage, dass es nicht normal ist! Das nur wir es sind, die ihnen so etwas antun! NUR wir können es verändern und diesen Menschen helfen! WIE?

Einfacher ginge es fast nicht: KAUFEN WIR NICHT MEHR BEI DEN OBENGENANNTEN GESCHÄFTEN EIN!

Schwierig ich weiß….auch ich habe mich viel zu lange von der Auswahl, den tollen Sachen und den niedrigen Preisen verführen lassen!

Aber wenn wir mal darüber nachdenken ist es einfach nur logisch, dass bei den Preisen (Primark hallo) einfach jemand nicht fair bezahlt werden kann! Jaja….viele von uns interessiert das nicht…wir sehen die Menschen dahinter nicht und diese bekannten sympatischen Geschäfte „würden so was ja NIE tun!“

Familien ausbeuten und schon deren Kinder arbeiten lassen statt sie in die Schule zu schicken!

Aber…leider ist es doch so!

ABER keine Sorge, wir müssen nicht im Kartoffelsack rumlaufen nur weil wir diese Sachen nicht mehr kaufen!

Die Ausrede, ich MUSS da einkaufen, Faires/Nachhaltiges kann ich mir nichts leisten, kann für einige zutreffen! Wenn wir unser Konsumverhalten nicht ändern! Was ich früher Unnötiges eingekauft habe teilweise, Fehlkäufe waren keine Seltenheit! Wahnsinn wenn ich so darüber nachdenke!

Ich komme seit der Umstellung zu fair fashion billiger davon! Wenn etwas mal mehr kostet, überlege ich 10 mal ob ich es brauche! Meistens ist die Antwort dann ein klares Nein!

Die NACHHALTIGSTE und BILLIGSTE Methode ist natürlich immer second Hand! Dabei müssen viele oft nicht auf die geliebten Marken verzichten, die Menschen unrecht tun!

Die fairste Methode ist es fair fashion zu kaufen! Dabei bekommen Familien einen gerechten Lohn, ihre Kinder können eher in die Schule und sie können sich einfach viel mehr leisten! Kostet dann für uns auch natürlich oft mehr!

Unternehmen die faire Mode anbieten, locken auch immer mehr mit tollen, nachhaltigen Methoden! Sie setzen auf nachhaltige Stoffe und immer öfter unterstütz man durch den Kauf auch das Bäumepflanzen! Eine tolle Marketingstrategie! Fair und nachhaltig also!

Nicht zu vergessen ist auch immer das “resparieren” kaputter Kleidung, statt sie einfach wegzuwerfen! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich die teurere Kleidung viel, viel öfter repariere und einfach extrem viel mehr wertschätze.

Das Beste wäre also faire Mode, zweiterhand zu kaufen 🤗 (Auch hier gilt: BILLIGER)

Im Großen und Ganzen müssen wir was ändern, auch die Ausrede: „ja aber wenn wir nichts mehr bei denen kaufen, verdienen die Familien noch weniger, da die Kinder keine Arbeit mehr haben! Dann geht es ihnen noch schlechter! Wir MÜSSEN so weitermachen um ihnene zu helfen! Da kommen wir nicht mehr raus aus dem System!“

Nö!

Wenn so viele nichts mehr davon kaufen, werden immer mehr Unternehmen gezwungen die Arbeiter FAIR zu behandeln/bezahlen! Ein Wunschdenken? Nein! Eine logische Folgerung! Es ist NIE richtig und bei mir persönlich mittlerweile auch mit meinem Gewissen nicht mehr zu vereinbaren weiter so einzukaufen und das so zu unterstützen!

Wir dürfen NIE jemandem verurteilen der so weitermacht, jeder soll das tun was für ihn/sie das Richtige ist! Ich habe auch jahrelang die Augen verschlossen und gedacht das wäre halb so schlimm! Bin jetzt aber umso glücklicher doch endlich etwas verändert zu haben!

Über die giftigen Stoffe die in der Billig-Kleidung vorhanden sind gehe ich jetzt, hier nicht weiter ein! Das wäre ein eigener Beitrag wert! Zusammenfassend:

Fair fashion ist gesünder, oft viel nachhaltiger und besser für die Menschheit!

Hier noch ein paar Unternehmen die solche Kleidung (und anderes Nachhaltiges) produzieren/verkaufen, alle davon findet ihr auch auf Instagram/Facebook und viele haben eigene Homepages:

Second Hand Shops in Südtirol:

Kleopatra in Bozen

Lila second Hand in Naturns

Best second Hand Riffian

Pusteblume (für Kids) Partschins

Pumuckl in Brixen ( Bekleidung und mehr für Kids bis 16 Jahre)

Online: Natürlich auf Facebook in verschiedenen Gruppen und hier z.B.:  Momox Fashion (Deutschland)

Faire/nachhaltige Bekleidung für Erwachsene online und Geschäfte in Südtirol:

Kauri Store (und Geschäft in Brixen/Bozen)

Spinnradl (und Geschäft in Passeier)

Volggason

 Cora Happywear(und Geschäft in Bozen)

Snowflys 

Seelenglücklich

Rock verliebt

Gel zun gelbe Sonne  (aus recycelten Stoffen)

Vergiss mein nicht

Less is more- fair Fashion (Geschäft in Meran)

Feines (und Geschäft in Lana)

Kleiderklammer 

Wianui(Geschäft in Brixen)

Naehburg(Auf Anfrage für Erwachsene)

Natürlich Goldig(auf Anfrage für Erwachsene)

I nahn dirs

Mäggis Boutique in Innichen

Fadenwerk

Weitere Onlineadressen aus aller Welt:

Avocadostore

Love your Neighbour

Kuyichi Jeans

Kingsofindigo 

Bleed clothing

Nikinclothing

Armedangels

Patagonia

Organic basics

Ganz besondere Bekleidung für Erwachsene und Kids (mit energetisch großer Wirkung)

https://miriamoberstaller.com/produkt-kategorie/kleidung/

https://www.selbergmocht.it/hersteller/kunst-zum-wohlfuehlen-christine-schoelzhorn/

Faire/nachhaltige Bekleidung für Kids online und Geschäfte in Südtirol:

TrogMi  (Geschäft in Algund)

By Mommy (und Geschäft in Meran)

Trixis Nähzauber 

Blumenkate

Harasl die Kreativkiste

Kolibri 

Naehburg

Petras Naturstube (Geschäft in Welschnofen)

Robinmama

Hondgemocht by Sarah

Das himmelblaue Gartenhaus

Dein L.ieblingsstickl

Unverpockt (Geschäft in Naturns)

Geschenkewelt (Geschäft in Olang)

Rebellion & food (Geschäft in Brixen)

http://www.feines.it (und Geschäft in Lana)

Cora Happywear  (und Geschäft in Bozen)

Kauri Store  (und Geschäft in Brixen/Bozen)

Novo  (und Geschäft in Bozen und Brixen)

Snowflys 

Tolles aus nachhaltigen/gesunden Stoffen (für Kids):

Lieblingsstickl by Nomi

Fein für Klein

Natürlich Goldig  (auf Anfrage auch für Erwachsene)

Weltläden in Südtirol (Bekleidung und vieles mehr) 

findet ihr in Klausen, Brixen, Bozen, Kastelruth, Lana, Latsch, Sterzing, Leifers, Neumarkt, Gröden, Bruneck, Sand in Taufers, Toblach und Meran.

Hier noch ein Link mit vielen Marken: https://utopia.de/bestenlisten/modelabels-faire-mode/

Verändere etwas sobald du bereit bist, du bewirkst VIEL! Mehr als du dir denken kannst! Für dich,…für uns alle💛

Das könnte dir auch gefallen

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü